• Home
  • Cardiovascular
  • Allgemeine und spezielle Auskultation des Herzens: by Dr. med. Hans-Jörg Peter Franke (auth.)

Allgemeine und spezielle Auskultation des Herzens: by Dr. med. Hans-Jörg Peter Franke (auth.)

lauter) Karotispulsschreibung Palpitationen, friiher evtl. rheumat. Fieber oder Lues Hupfen der GefiiBe, Kapillarpulse, schleudernder HerzspitzenstoB, Marfan( oider)-Aspekt Aorteninsuffizienz evtl.

Bela tung betont die unter Ruhebedingungen oft heikel zu auskultierenden • Fullungstone (3. oder 4. 4 Tab. 3 A. ) aber deutliche Wirkung auf den syst. Blutdruck machen Amylnitrit zu einem wichtigen Hilfsmittel der Herzauskultation: Die prompte systemische Vasodilatation fiihrt zu einem Blutdruckabfall und fordert daher eine liegende Position des Patienten. Durch die Senkung der Nachlast (Afterload) kommt es reflektorisch zu einer Steigerung der Kontraktilitat, der Herzfrequenz und somit des Herzzeitvolumens.

Ge1egentlich strahlen die von der Pulmonalklappe bzw. der A. pulmonalis ausgehenden Geriiusche nach dorsal jeweils 2- 3 cm beidseits der Wirbelsiiule in Rohe der 3. bis 5. Rippe aus. Rechtsventrikuliires Areal Der klassische Trikuspidalauskultationspunkt befindet sich im 4. ICR rechts parasternal. Da ein punctum maximum der von der Trikuspidalk1appe und insbesondere der vom rechten Ventrikel ausgehenden Geriiusche und Tone liber diesem Ort eher 1. 10 Regeln der Herzauskultation Abb. 9. Projektion des Aorten(rot) und Pulmonalareals (grau) Punctum maximum (p.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 12 votes